Archiv für die Kategorie „meta“

Geschützt: Re: Troll

Freitag, 19. April 2013

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Zur Gruppe 42 ääh 43

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Zeit für ein paar Takte Rant. Jippieh!

Will sich doch demnächst ein piratennaher Verein gründen: Das Frankfurter Kollegium.

Dem Empörungskonsens auf Twitter zufolge wird dadurch die Realität mal wieder in mehrere Teile gespalten. Manche begrüßen das, weil durch die neue offizielle Strömung in der Partei jetzt ENDLICH einmal gebündelte inhaltliche Arbeit als Bollwerk gegen die linken Spinner innerhalb der Piratenpartei entsteht. Und manche finden das aus diversen Gründen doof. Einige wegen inhaltlicher Bedenken, und andere, weil hier doch tatsächlich nicht nur einer, sondern sogar zwei (!!!!!1einself) Bundesvorstände irgendwie tiefer in die Gründung involviert sind. ZWEI! Das ist in den Augen von ganz sympathischen Vollcheckern ja auf jeden Fall ein klarer Versuch, die Basisdemokratie abzuschaffen und durch eine Bundesvorstandsdiktatur zu ersetzen.

Und dann noch die Unterschriftenliste zur Unterstützung des Frankfurter Kollegium. Endlich (!) mal wieder eine Liste, wo man seinen Namen druntersetzen kann, um das wohlig warme Gefühl zu bekommen, nicht nur zu meckern, sondern auch etwas zu tun. Zugegeben, dieser Reflex der Piraten wird hier ganz vorzüglich ausgenutzt. Wird doch nicht nur eine belanglose Liste ins Wiki gestellt, sondern durch die Vereinsform auch die Möglichkeit geschaffen, sich durch eine Mitgliedschaft aktiv für die Gute Sache[tm](c) einzusetzen. Für nur 1 Euro im Monat (zumindest laut Plan – derzeit gibt es ja maximal einen Satzungsentwurf, der der erste in der Geschichte der Piratenpartei wäre, der ohne Diskussion und „Feintuning“ angenommen würde)! 1 Euro! Quasi ein Schnäppchen! Und der Plan scheint auch aufzugehen, gibt es doch wohl schon ausgefüllte Mitgliedsanträge, bevor der Verein überhapt gegründet ist. Großartig.

Überhaupt: Verein. Klar, wir sind in Deutschland, da ist das ja quasi Pflicht. Was allerdings der tiefere Sinn der Vereinsform sein soll, mag sich mir nicht so sehr erschließen. Wahrscheinlich halt, weil mehr als 7 deutsche Piraten in die Planung involviert waren und ein e.V. dann natürlich nahe liegt. Oder so.

Ich schweife ab. Was ich sagen will: Bevor ich jetzt in Panik ausbreche, weil hier ganz ganz die Neokonservativen die Partei übernehmen wollen, würd ich doch ein wenig zur Ruhe raten. Lasst sie doch ihr Vereinchen im kleinen Kreis gründen. Warten wir mal ab ob (erinnert sich noch jemand an die Gruppe 42?) und wenn ja was für Anträge sie für Parteitage produzieren, lesen ihre Werke dann durch und bewerten sie an ihren Inhalten (das Manifest sorgt schonmal alleine im ersten Absatz dafür, dass alle Mitspieler gleichzeitig im Hohle-Phrasen-Bullshit-Bingo gewinnen) und nicht an ihren Personen. Sachbezogen und so. Und wenn ihre Ideen wirklich neokonservativer FDP-kompatibler Müll sein sollten, dann besteht meines Wissens immer noch die Möglichkeit, schlechte Anträge abzulehnen.

Mein Antrag an den Landesvorstand Baden-Württemberg

Mittwoch, 28. November 2012

Aus Gründen:

Weiter unten folgt der (anonymisierte) Antrag, den ich am 30. Oktober 2012 an den Landesvorstand Baden-Württemberg gestellt habe. Da das Sync-Forum nur eine begrenzte Vorhaltezeit hat, werden die Links weiter unten nach und nach nicht mehr gehen. Ich habe alle verlinkten Mails noch hier vorliegen, verzichte aber darauf, sie hier öffentlich zu spiegeln. Da die Mails an eine öffentlich zugängliche Mailingliste geschickt wurden, sind sie übrigens keinesfalls als geheim, privat oder vertraulich zu betrachten. Die Anonymisierung erfolgt nur deshalb, um keine Suchmaschinen-Ergebnisse zum Namen des Betroffenen zu erzeugen – aus dem Kontext dürfte recht klar sein, wer hier gemeint ist.

Der Landesvorstand hat diesen Antrag im geschlossenen Teil der Vorstandssitzung am 1.11. in Wiesloch behandelt. Er hat beschlossen, dass J. T. unbefristet keine Schreibrechte mehr auf der Baden-Württembergischen Hauptmailingliste „bwmisc“ hat.

Der konkrete Anlass für dieses Blogposting ist folgender: Herr T. bezichtigt mich seither, ein „Täter“ zu sein, der eine „Online – Überwachung“ durchgeführt hat; dass ich ein „Gesinnungs-Vdsler“ und ein „Gesinnungsspeicherer“ sei und gelegentlich (vermutlich wenn er seine getrockneten Froschpillen nicht genommen hat) rückt er mich auch schonmal in die Nähe von Menschen, die die Todesstrafe für Vergewaltiger und Kinderschänder fordern. Klar sind das recht widerliche Unterstellungen ohne Basis in der Realität, aber so ist es eben, wenn man mit Ex-Politikern zu tun hat. Ich habs da noch relativ Glück gehabt, bisher hat er jedenfalls noch keine Gewaltandrohung mir gegenüber begrüßt, wie er es bei mindestens einem anderen Kritiker bereits getan hat.

Nachdem der Landesvorstand meinen Antrag angenommen hat, war für mich die Angelegenheit eigentlich erledigt. Insbesondere hatte und habe ich kein Interesse daran, mit dem „freien Journalisten“ zu kommunizieren. Das habe ich ihm auch mehrfach mitgeteilt, es scheint ihn aber nicht zu interessieren. Er ist wohl der Auffassung, den Beschluss des LaVo kippen zu können, indem er mich mit Argumenten überredet, den Antrag zurückzuziehen. Nachträglich. Oder so. Zugegeben: Ich habe nicht so ganz verstanden, was der Sinn und Zweck seiner derzeitigen Unterstellungen und Kommunikationsversuche mir gegenüber sein soll.

Ich habe diesen Antrag gestellt, er ist selbsterklärend und ich stehe nach wie vor voll und ganz hinter dem Inhalt und Ziel. Wer der Meinung ist, dass ich und der LaVo hier irren, möge bitte einen entsprechend begründeten Antrag stellen, in dem gefordert wird, dem Herrn T. wieder Schreibrechte zu gewähren. Ich bin dafür aber der fhalcse Ansprechpartner.

Außerdem werde ich nicht weiter inhaltlich auf ihn und seine Verschwörungstheorien eingehen: In meinen Augen ist Herr T. als Gesprächspartner ungefähr so interessant wie die Menschen, die mit Schildern in der Fußgängerzone stehen und über Chemtrails, die Drahtzieher hinter 9/11 oder Gott reden wollen. Ich bin froh, dass er seinen Müll nicht mehr auf die bwmisc schleudern darf und hoffe, dass der Schaden, den er im letzten Jahr angerichtet hat, nicht schon zu groß ist.

Ach ja: Das hier ist mein Blog, mein Server, mein Hausrecht. Kommentare schalte ich einzeln und manuell frei. Wenn ich der Meinung bin, dass in einem Kommentar zum Beispiel nur der ZENSUR!!!!!1-Beißreflex gestillt werden soll, werde ich ihn nicht freischalten. Selbstverständlich darf Herr T. hier nicht kommentieren, da ich, wie eben schon erwähnt, kein Interesse an Kommunikation mit ihm habe.

—snip—

Hallo Landesvorstand,

hiermit beantrage ich, J. T. von der aktiven Nutzung (Schreibrecht) der Baden-Württemberg-Mailingliste (bwmisc) auszuschließen.

J. geht es offensichtlich schon seit längerer Zeit nicht mehr um die politischen Ziele der Piraten, sondern nur noch um die Selbstdarstellung. Ad Hominem-Angriffe, Opferrhetorik und die allseits beliebte Berlin-Verschwörung sind im Wesentlichen die Themen, die er zu bieten hat. Die sehr seltenen Fälle, in der er konstruktiv und frei von Schlammschlachten etwas zu Themen beizutragen hat, sind meiner Meinung nach vernachlässigbar und verzichtbar. Ob er sie aus ehrlichem Interesse an den Themen geschrieben hat oder nur, damit er ein paar konstruktive Mails vorweisen kann, sei dahingestellt.

J. würde durch eine solchen Entscheidung in seiner Meinungsfreiheit nicht wesentlich eingeschränkt werden – er darf seine Texte gerne weiterhin auf seinem Blog [URL gekürzt], seinem
Twitter-Accont oder sonstwo veröffentlichen. Ich bitte nur euch als Landesvorstand darum, ihm nicht weiter die offizielle Parteikommunikationsplattform bwmisc für seine privaten Kleinkriege zur Verfügung zu stellen.

Mir ist bewusst, dass andere Personen im Kontext der unten aufgeführten Diskussionen auch mehr oder weniger massiv gegen eine oder mehrere der ML-Regeln verstoßen haben. Da die Gemeinsamkeit und
Mittelpunkt aller „zerkratzten Diskussionen“ der letzten Monate auf der ML aber J. T. und kein anderer ist, bezieht sich dieser Antrag explizit nur auf ihn.

Als Beleg für meine Behauptungen, falls sie nicht offensichtlich sein sollten, habe ich anbei alle Mails von J. ausgewertet, die er seit dem 1.8. bis jetzt (30.10., 9:40 Uhr) auf die Mailingliste geschrieben hat. Meiner Meinung nach verstößt jede außer den letzten 6 Mails gegen mindestens eine, meistens aber mehrere der von euch aufgestellten ML-Regeln.

Ciao,
Sebastian

39 Mails mit ad Hominem-Angriffen, billigem Populismus, Opferrhetorik, Unterstellungen, der Berlin-Verschwörung, und schamloser Selbstdarstellung:

https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=198352&pid=1049921#pid1049921
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=201526&pid=1065505#pid1065505
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=201526&pid=1065748#pid1065748
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=201526&pid=1065789#pid1065789
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=201526&pid=1066029#pid1066029
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=201119&pid=1066924#pid1066924
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=218420&pid=1168322#pid1168322
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=218420&pid=1169810#pid1169810
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=221053&pid=1181985#pid1181985
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=221268&pid=1182597#pid1182597
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=221053&pid=1183123#pid1183123
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=228082&pid=1217109#pid1217109
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=228007&pid=1217196#pid1217196
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230187&pid=1225478#pid1225478
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230187&pid=1225547#pid1225547
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230056&pid=1225630#pid1225630
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230187&pid=1225911#pid1225911
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230187&pid=1226018#pid1226018
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230187&pid=1226342#pid1226342
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230187&pid=1226619#pid1226619
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230187&pid=1226711#pid1226711
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1228224#pid1228224
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1228256#pid1228256
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1229126#pid1229126
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1230628#pid1230628
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1230758#pid1230758
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1230802#pid1230802
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1231783#pid1231783
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1231969#pid1231969
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1234561#pid1234561
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1234745#pid1234745
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230785&pid=1234747#pid1234747
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=232078&pid=1235195#pid1235195
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=231168&pid=1235430#pid1235430
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=232152&pid=1235431#pid1235431
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=233396&pid=1242447#pid1242447
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=234367&pid=1246205#pid1246205
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=211334&pid=1281560#pid1281560
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=211334&pid=1281936#pid1281936

4 Mails, die im Wesentlichen Eigenwerbung für seine journalistische Arbeit sind:

https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=201119&pid=1063088#pid1063088
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=225855&pid=1204063#pid1204063
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=241448&pid=1279195#pid1279195
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=241920&pid=1281735#pid1281735

3 Mails mit Suggestivfragen und/oder „Denkanstößen“ („die Piraten sollten mal…“):

https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=231168&pid=1230317#pid1230317
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=231168&pid=1235074#pid1235074
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=235008&pid=1252447#pid1252447

7 Mails ohne Erkenntnisgewinn für die Leser der ML (aber immerhin ohne Schlammschlacht):

https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=201119&pid=1071299#pid1071299
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=211455&pid=1144621#pid1144621
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230187&pid=1226554#pid1226554
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=231168&pid=1233520#pid1233520
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=231168&pid=1234215#pid1234215
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=232152&pid=1235313#pid1235313
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=232777&pid=1247065#pid1247065

6 Zumindest halbwegs konstruktive Beiträge frei von persönlichen Angriffen und Schlammschlachten:

https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=201526&pid=1065476#pid1065476
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=201119&pid=1068059#pid1068059
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=225855&pid=1206452#pid1206452
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=226690&pid=1208486#pid1208486
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=228082&pid=1214489#pid1214489
https://news.piratenpartei.de/showthread.php?tid=230749&pid=1228159#pid1228159

Aus dem Maschinenraum

Donnerstag, 5. Januar 2012

Ja, ich lebe noch und mir gehts gut. Die fehlenden Piratenwochen werd ich hoffentlich nachholen, aber höhere Priorität hat der Umzug des Servers hier.

Und die gute Nachricht: Wenn ihr das lesen könnt, seid ihr schon auf dem neuen Server gelandet :)

Aus dem Maschinenraum

Mittwoch, 7. September 2011

Endlich! Ein paar Änderungen im Hintergrund:

  • Smartphones bekommen nun eine entsprechend optimierte Ansicht serviert
  • Das Theme für nicht-mobile Browser  geht jetzt frecherweise davon aus, dass mindestens eine 1024er-Auflösung vorliegt
  • Auf den Artikelseiten gibt es nun die datenschutzfreundliche 2-Klick-Lösung vom Heise-Verlag in Form des angepassten WordPress-Plugins „2 Click Social Media Buttons“ (Vielen Dank wie immer an Alexplus für Rat und Tat!). Damit dürfte durch nun noch einfachere Social-Media-Share-Funktionen dem ultimativen Durchbruch von elBloggo in der Blogosphäre absolut gar nichts mehr im Wege stehen!

Das Gehirn

Samstag, 13. März 2010

[Dieser Eintrag ist im Wesentlichen ein leicht überarbeiteter Repost eines meiner Beiträge aus dem alten elBloggo und die Fortsetzung von „Ein Gedankenexperiment“ und  „Newton, Licht, Quanten und billardspielende Roboter„]

Heute wollen wir uns hauptsächlich mit einer Frage beschäftigen: Wie funktioniert ein (menschliches) Gehirn?

Unbestritten ist das Gehirn ein hochkomplexer Gegenstand. Nicht nur sorgt es für „selbstverständliche“ Dinge wie Atmung und Herzschlag, es spendet uns auch (jedenfalls nach gegenwärtigem Stand der Wissenschaft) ein Bewusstsein, ein Gedächtnis, bewegt unsere Gliedmaßen und viel mehr. Ach ja, komplexe Mathematik und Physik kann es – so ganz nebenbei – auch, quasi ohne groß nachzudenken (man möge mir den Wortwitz verzeihen). Wer schonmal einen Ball gefangen hat und kurz darüber nachdenkt, dass alleine damit gewisse Berechnungen einhergehen müssen, wird mir da problemlos zustimmen.

Unser Gehirn besteht aus, wie sollte es auch anders sein, Gehirnzellen, genauer Nervenzellen. Man schätzt, dass ein normales Gehirn aus vielen Milliarden von Nervenzellen besteht (laut Wikipedia irgendwas zwischen 100 Milliarden und 1 Billion Stück). Zum (kruden) Vergleich: Heutige Prozessoren besitzen Transistoren in der Größenordnung von 1 Milliarde.  Die Komplexität des Gehirns ergibt sich dabei aus der Vernetzung dieser Zellen, Gehirnaktivität sind dabei elektrische Impulse, die zwischen den Zellen ausgetauscht werden. Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass gewisse Bereiche des Gehirns tendenziell eher für gewisse Tätigkeiten zuständig sind, aber man ist weit davon entfernt zu verstehen, was in einem Gehirn passiert, genauso wie man auch schwerlich durch bloßes Betrachten eines Speicherbereiches im Computer auf den Speicherbereich in der Zukunft schliessen kann.

Nun ist das Gehirn, wenn man es auf zellularer Ebene betrachtet, zwar durchaus sehr komplex (und vermutlich zu komplex, als dass je ein anderes Gehirn der selben Größenordnung seine Funktionsfähigkeit komplett verstehen kann), aber alles andere als eine nichtdeterministische Maschine. Der Stand der Neurobiologie ist, dass alle Prozesse im Gehirn deterministisch sind, wenn man einen Gehirnzustand komplett erfasst hat, kann man (rein theoretisch) den nächsten Zustand daraus berechnen.

Nun haben wir ein Problem. Mit der Behauptung, dass das Gehirn streng deterministisch agiert, fällt quasi auch instantan unsere Überzeugung, so etwas wie einen freien Willen zu besitzen.

Was tun? Die Physiker haben eine Antwort darauf: Die Kopenhagener Deutung der Quantenphysik. Mit der Bohmschen Mechanik ist die Sache relativ klar, es existiert kein Zufall, also ist an dieser Stelle auch kein Platz für freien Willen. Die Viele-Welten-Theorie ist, wie so oft, ein Mittelding – im Endeffekt läuft sie aber auch auf die Nichtanwesenheit eines freien Willens heraus, da wir keinen Einfluss darauf haben, in welcher Welt wir „gelandet“ sind. Meiner Meinung nach ist das einer der beiden Hauptgründe, warum viele Physiker ohne konkrete Anhaltspunkte an den Zufall im tiefsten Innern unserer Atome glauben. Der andere Grund ist Gott, aber das spar ich mir für einen weiteren Blogeintrag auf. Man konstruiert sich also quasi einen Einfluss der Quantenmechanik auf die Gehirnaktivitäten und sucht das, was wir als freien Willen empfinden genau dort.

Nur leider stört nicht nur mich daran mindestens eine fundamentale Überlegung: Nehmen wir entgegen der physikalischen, chemischen und neurobiologischen Erkenntnisse an, dass quantenmechanische Verhaltensweisen einen Einfluss auf Gehirnzellen haben, die immerhin jeweils aus grob 100.000.000.000.000 (1014) Atomen bestehen. Wie genau soll nun das Gehirn als Bewusstseinsquelle Einfluss auf diesen, laut Kopenhagener Deutung, subatomaren Zufall haben? Wenn das Gehirn das kann, warum gelingt es dann unseren kompliziertesten Meßaufbauten nichtmal ansatzweise?

Die andere Hauptfrage, die ich an dieser Stelle fragen muss, ist: Warum glauben so viele Menschen wegen überwältigender wissenschaftlicher Beobachtungen an so etwas wie Evolution, aber im quasi gleichen Atemzug lehnen gefühlt mindestens genausoviele Menschen die Nichtanwesenheit des freien Willens trotz ebenso überwältigender wissenschaftlicher Beobachtungen ab?

Liebe Blogleser, jetzt seid ihr gefragt: Glaubt ihr (noch) an euren freien Willen? Habt ihr euch vor dem Lesen dieses Blogeintrages schonmal darüber tiefergehende Gedanken gemacht?
Und denkt dran: Wenn ihr den freien Willen verteidigt, dann nur, weil ihr nicht anders könnt 😉

elBloggo 2.0

Donnerstag, 7. Januar 2010

Nach reichlicher Überlegung habe ich beschlossen, elBloggo grundlegend neu zu starten.

Beinahe 5 Jahren elBloggo (und die meiste Zeit davon latent im Tiefschlaf) in alter Form waren in meinen Augen genug; der Schritt war nun langsam überfällig. In der langen Zeit hat sich einiges geändert, persönlich, beruflich, politisch und ich will jetzt einen Neuanfang wagen.

Ich möchte mich hier recht herzlich bei all den Menschen bedanken, die bisher hier elBloggo gelesen und gelegentlich auch kommentiert haben und wünsche mir, dass ihr hier bleibt.

Der Plan ist, dass ich mich mit neuem, engerem Fokus besser motivieren kann, elBloggo mit Inhalten zu füllen. Auf meiner To-Do-Liste stehen schon einige Themen, über die ich meine Gedanken zu virtuellem Papier bringen will, und auch ausgewählte ältere Beiträge will ich nach und nach hierher migrieren.

Die Postingfrequenz wird nach wie vor nicht sehr hoch sein, die Qualität der einzelnen Einträge wird dafür hoffentlich umso besser ausfallen.